pornos666

Sex Mit Maenner Sex Mit Maenner

Er fuhr weiter und ich atmete auf, denn bei dem Typ wäre bestimmt zu nichts fähig gewesen.Schon wieder machte gay galerien sie mich mit dem ersten Du sprachlos, dafür aber nervös. Die Halterlosen waren nun genau zu sehen und bei genauem Hingucken konnte man auch direkt zwischen meine Beine schauen. Der warme Sommerwind war sehr angenehm und ich genoss den kleinen gayerotik Spaziergang. Als spitzenmäßiger Franzose machte sex mit maenner er mich mündlich in allen erdenklichen Stellungen fertig. Manu führte einen kleinen Freudentanz auf und sank dann in meine Arme schwulenpics. Bernd ging noch forscher daran.Wer? maenner nackt fragte Andreas hart. Manuela lenkte meine Hand sehnsüchtig zu ihrer Brust.Am Ende lag mein Mann auf homo schwul dem Rücken. Stefan kam mir mit einer anderen Variante zuvor. Sein dummes Gesicht ging mir lange hot gays nicht aus dem Sinn. Er konterte: Also seid ihr Ostberliner. Es war der schwule pics Mann, mit dem ich schon während der Montage der Badmöbel einen sehr gefährlichen Wortwechsel gehabt hatte. Ohne dass sex mit maenner ich es bemerkt hatte, waren nun schon einige Leute angekommen und hatten die Liegestühle eingenommen. Leider kam die kalte Dusche: Du, wir waren uns einig, dass es echte maenner nur ein One-Night-Stand werden sollte. Während er mich wieder küsste und lange nicht von meinen Lippen abließ, intensivierte er sein Spiel mit dem Künstlichen. Mein Schwanz pulste unbändig. Lange saß ich einfach so da und befühlte das Material. Schon am nächsten Abend gegen dreiundzwanzig Uhr meldete sich am Telefon eine angenehm rauchige Stimme: Hier ist deine Liebe auf den ersten Blick!. Nun bot sich der wunderschöne Sonnentag direkt dazu an, uns in Gottes freier Natur zu lieben. Die andere liegt zwischen meinen Fingern und wird gezwirbelt. Ich grübelte, fand aber einfach keine Lösung, irgendwie den Treff mit der zu erwartenden Dame zu vermasseln.Du, es geht ihr dabei ganz sicher nicht nur um den Akt selber.Inzwischen hatte ich mich auf die Tischkante gesetzt und ihm zugehört. Es war nichts zu machen. Ich hatte noch nie zuvor eine Frau gesehen, die so heftig fühlte, die sich so gehen lassen konnte und war einfach verzaubert. Gleich am Slip vorbei nahm er mich.Erschreckt richtete sich die Angerufene auf. Aus der Nähe sah sie noch umwerfender aus und für einen Moment verschlug es mir die Sprache. Nichts! Erst nun merkte er, dass er sich mit dem Verhängen von Kamera und Mikrofon selbst die Möglichkeit der Kommunikation genommen hatte. In einer Nacht hatte sie ihn süchtig nach ihr gemacht. Der Boden dazu war bereitet, weil man von allen Informationen der Außenwelt abgeschnitten war und jeder über den Tag auch sehr viel allein war.Auch wenn es mich immer noch etwas Überwindung kostete, griff ich zwischen seine Beine und die Beule, die ich da unter meiner Hand spürte war enorm. Diese Bemerkung brachte mich auf die Idee, an diesem Abend Nägel mit Köpfen zu machen. Der Typ war zum Glück alles andere als zurückhaltend und griff einfach zu. Wenn er seine Gedanken zusammengenommen und an den Kalender gedacht hätte, wäre er selbst darauf gekommen, wie nötig ich ihn hatte. Ich konnte es mir allerdings nicht verkneifen, meine Hand wieder zwischen die Schenkel nehmen.

Der bedeutete ihr nach einem solchen Spiel sehr viel. Sie ließ sich da oben wirklich entblößen und ich erregte mich dabei so, dass ich ganz schnell an den süßen Nippeln leckte. Er lockte uns in das Diogenesfass. Ob die überhaupt schon achtzehn sind. Vor allem wollte ich meinen ersten Mann erst einmal ganz nackt vor den Augen, unter den Händen und Lippen haben. Der Kerl hatte ja keine Ahnung, wie sich meine Aufregung gesteigert hatte. Aber diese Überlegungen haben sich für mich jetzt eh erledigt, denn neulich passierte es einfach: Ich hatte Sex mit Alicia!. Ja, das wollte ich wirklich. Nach dem hervorragendem Essen machte Klaus den Vorschlag, den Abend bei einem Glas Wein in unserem Haus ausklingen zu lassen. Gleich darauf wurde sie zum ersten Mal in ihrem Leben von zwei Männern gleichzeitig genommen. Damit will ich nicht sagen, dass er lendenlahm ist. Rund herum standen noch ein paar kleine Utensilien, wie ein z. Sie sind festgenommen. Sie war offensichtlich ebenso verblüfft. Meine Lusttropfen benetzten seinen Finger, der sanft über meine Schamlippen strich und er kostete voller Verlangen davon. Genau vor seinen Augen befand sich mein Busen und seine Hand glitt meinen Rücken entlang.Noch einmal sah ich den Mann hoch erhoben auf seinem Motorboot. Kerstin kannte die Geschichte mit Pierre und als sie hörte, dass dieser Traumprinz auch am See sein sollte, schaute sie sich neugierig um. Viel länger hätte ich sie noch genießen mögen. Sicher legte es der Meister darauf an, sie mit einer Ladung zur vollen Zufriedenheit zu bedienen. Sie schlich sich unten den Bund meines Slips genau so weit, dass sein Spielfinger den Kitzler erreichen konnte. Wieder musste ich Stöhnen. Lifesex nannte man es, wenn es dort Leute in ihren Autos trieben und von draußen interessierten Augen alles verfolgen konnten. Sie kam mit einem erstaunlich großen Penis aus Glas. Dann kam eine Gelegenheit zu einem persönlichen Kontakt.Ich wollte nur noch . Verlernt hatte ich offenbar nichts. Nach ca. Vom Gesicht abwärts musterte er mich eingehend und schließlich blieb er an meinen bestrumpften Beinen hängen. Diesmal zwang ich mich schon dazu, dem Blick stand zu halten und mein Lächeln fiel etwas selbstbewusster aus. Wie beweglich die war, lehrte mich Kai gleich, indem der seine Hand auf meine legte und mir mit langen Zügen zeigte, wie er es mochte. Jetzt wagte ich mir eine Frechheit: Den Tango?. Zu ihrem Ärger begann sie auch noch leicht zu zittern. Als ich auch ganz nackt vor ihr stand, gingen wir einfach auf den Teppich nieder. Eine schlich sich tatsächlich unter meinen Bauch. Mir war auch nach der Stückweisen Beichte klar, dass Franziska mit Männern nichts anfangen konnte.Ich hatte es noch gar nicht ausgesprochen, da legte er wirklich mächtig los. Los jetzt auf die Knie mit dir, du kleine Sklavensau hörte sie Luc sagen.Auch gestern stieg ich wieder auf den Dachboden. Sie zog mich vor einen der langen Spiegel, mit denen zwei Pfeiler verkleidet waren. Zu meiner Überraschung spürte ich keine Schmerzen, sondern fühlte nur, wie langsam das Blut aus meinem Körper wich. Meiner Rolle gemäß zierte ich mich doch Martin ließ sich nicht beirren. Der feine Sand unter meinen Füssen fühlte sich plötzlich körniger an und ich spürte eine nicht vorhandene Brise, die vom Wasser aus zu mir herüberwehte. Er nahm sich die Waffen vor, die er gleich mit der Munition unter ein paar lose Dielen verstaut hatte. Ich machte mir gar nichts daraus, hockte mich vor seinen Augen in einen Sessel und fütterte mein Mäuschen. Ich erkannte meinen Opa auf den ersten Blick.Zu Hause brach eine Welt für mich zusammen. Soll heißen, dass wir noch während der Schulzeit hin und wieder etwas gemeinsam unternommen hatten. Die Gedanken gingen vermutlich bei ihnen in ähnliche Richtungen. Als er sie zurückfuhr, hatte er die ganze Zeit ein breites Grinsen auf dem Gesicht. Umständlich nestelte ich meinen Kittel auf. Auf was sollte ich aber noch warten. Ich war davon eigentlich nicht sehr begeistert. Er zuunterst, ließ sich erst von ihr blasen und bat sie dann, ihn zu reiten. Ich folgte ihr hinaus und wir setzten uns auf eine kleine Bank. Sie trug den sehr kurzen Lackmini und die Strapse schauten unter dem Rand hervor. Jens ließ mich aber nicht fallen, sondern meine Beine durch seine Hände gleiten. Entgegen meiner früheren Gewohnheiten stieß ich ihn weit hinein und vögelte mich regelrecht mit dem kühlen Latex. Trotzdem sperrte ich mich instinktiv, obwohl ich nicht genau wusste, warum.Hanna drückte mit einer müden Geste auf die Fernbedienung. Dieses Lokal hatte täglich vom Nachmittag bis zum frühen Morgen geöffnet. Ich legte ihr die Negative hinein und ungefähr zwölf Bilder. Oh ja, säuselte Susan sehr zufrieden.Meine Neigung kostete ich nicht nur bei meinem Bruder aus.Nach ein paar Stunden verfluchte ich bereits, dass ich wegen meiner Privatversicherung auf der ersten Klasse vom Chefarzt behandelt wurde. So wie ich dalag und ihn angrinste, begriff er sofort, was ich vorhatte.Der Spanner auf dem Boot. Kein Mensch will mir eine Arbeit geben, obwohl ich fast alles annehmen würde. Und dann war es soweit, ein Finger glitt ganz langsam über meine äußeren Schamlippen. Nur du allein. Ich werde dringend gebraucht.

Sex Mit Maenner Sex Mit Maenner

Wie in einem Selbstgespräch zählte sie auf, was wir im Bett trieben und wie oft. Ein wenig neidvoll schaute ich dabei oft auf die erleuchteten Fenster, hinten denen mehr oder weniger glückliche Menschen beieinander saßen. Für Damenbinden warb man und der Spruch dazu hieß: Alldays sind so bequem, dass du deine Höschen gar nicht mehr ausziehen möchtest. Auch jetzt, wo der BH weg war, hatten ihre Brüste noch immer dieselbe, perfekte Form.Frau Huber war sex mit maenner wirklich die perfekte Sekretärin. Ich konnte meine Hand nicht zurückhalten, einfach nachzuvollziehen, was er gerade gedanklich mit mir machte. Seine geschickte Zungenspitze ließ meine Schamlippen Beifall klatschen. Keine große Mühe hatte man sich gegeben, die kleine Kamera und das Mikrofon zu verstecken. Wir zogen uns also schnell um und entschieden uns beide dazu, keine Unterwäsche unter den Sachen zu tragen. Wollte er mir etwas zeigen? Vielleicht war ja seinem Besitzer etwas zugestoßen und er wollte mich zu ihm führen? Neugierig folgte ich ihm auf den Pfad und sofort verstummte das Bellen. Das änderte sich sofort. Das war einfach gespielt. Innerlich musste ich mir ein Grinsen verkneifen. Ich war tatsächlich in einer Schwulenkneipe gelandet. Ohne Hemmungen machte er sich unten sex mit maenner Platz, nachdem er uns an unseren Brüsten süße Lust in den Leib gerieben hatte. Das würde sicherlich einen zusätzlichen Reiz erzeugen. Sie stieg aus, gab mir ihr Handy und sagte: Verständigen Sie sofort die Polizei und ihre Firma. Allein sah ich keine Chance, meine Lücken zu schließen. Unsere Beziehung beinhaltete natürlich weitaus mehr als nur Sex, aber der Sex war es, der sich in dem Moment in meine Gedanken einschlich. Ich habe noch nie einen so unerschämt langen und dicken Schwanz gehabt. Jedenfalls verspeiste er erst mal mit Appetit das Obst und trank den Kaffee. Nicht nur einmal hatten wir voreinander onaniert und uns damit in Hochstimmung gebracht. Ich musste ein Lachen mühevoll unterdrücken. Das waren ihre empfindlichsten Zonen.Ich schob diesen Gedanken aber schnell zur Seite und stand stattdessen auf. Kaum waren bei uns Wünsche offen geblieben. Ich musste meine Position ein wenig verändern, um den Fortgang verfolgen zu können. Die Brustwarzen standen schon hart ab und die großen Vorhöfe leuchteten rot in der Dämmerung.Um dich nicht länger in Versuchung zu führen, ziehe ich mir die halterlosen Strümpfe aus und befestige jeweils ein Ende an deinem Handgelenk und das andere an dem Bettpfosten.Susan versprach nicht, dass sie ihr Wissen für sich behalten konnte. Irgendwann wird er seine Neugier stillen müssen. Simone richtete sich etwas auf und Dirk schob meinen Body bei Seite und drang hart in mich ein.Nach einer Dusche stand ich dann vor meinem Kleiderschrank und überlegte, was man wohl für so einen Kinobesuch anziehen könnte. Zu Hause angekommen kniete ich vor Carola nieder und machte ihr auf traditionelle Weise einen Heiratsantrag. Eine Kamera brachten wir im Wohnzimmer an, eine im Schlafzimmer und eine im Bad. Zärtlich saugte ich daran und knabberte vorsichtig mit meinen Zähnen daran herum. Wie in Trance stieg er über sie und machte ihr den Quickie in einem Tempo, wie sie es von ihm noch nicht erlebt hatte. Ich küsste die steifen Warzen und fuhr mit den Händen über ihren Po, zwischen die Beine und über die Innenseiten der Schenkel.

Bitte, Filomena, versuchte er zu protestieren. Ich genoss sein Petting in vollen Zügen. Sie war bestimmt schon ganz nass und der Gedanke an ihren Saft machte ihn noch geiler.Das wird uns aufwärmen, beschließt Marie und ist auch schon zur Rezeption gelaufen um uns Ball und Schläger zu besorgen. Über dem Altar, vor dem wir lagen, hing ein großes Holzkreuz.Verführung in Weiß. Hab ich Dir das erlaubt? Ich habe gesagt Du sollst schweigen Du kleine Schlampe! Demütig senkte ich meinen Blick noch weiter, doch ich wusste dass ich bestraft werden würde. Nach einiger Zeit parkten dann auch schon die ersten Autos, aber es sah noch nicht nach heißen Sex-Spielen aus. Du kleine Genießerin bist natürlich schon wieder gekommen. Sie gaben aber auch das Startzeichen. Ihr Saft lief inzwischen direkt in meinen Mund, was mich noch heißer machte. Ich fühle das sie, genau wie ich, nur einen String trägt und fasse kräftig zu. Ich drückte meine Titten mit meinen Armen zusammen und legte den Vibri dazwischen. Mir war sowieso schon ziemlich übel. Mit seinen Lippen schickte er mich zum ersten Mal in den siebten Himmel.Meine reizende Schwiegertochter . Ich hatte nur noch einen Gedanken: Ich wollte gefickt werden. Das machen wir öfter und sehen dann, was wir für ein Paar finden, um es mit hineinzubitten. Wir wollten erst mal Schnorcheln und dazu reichte der Bikini. Komm, lass uns diesen Abschlussball vergessen und lieber dorthin gehen, wo wir allein sind und unserer Lust nachgeben können, hörte ich ihn flüstern. Bald wie Gummibärchen, entschied er und knabberte die Brustwarten frei.Wir nahmen uns Zeit für ein gutes Abendessen, dann bumsten wir bis weit nach Mitternacht. In einer Stunde kommen meine Eltern von der Arbeit. Also blieb ich stehen und ließ mich weiter von den vorbeifahrenden Typen begaffen.Sie schaute so gebannt und der Mund war ihr so trocken, dass sie nur leicht mit dem Kopf nickte.Und trotzdem?. Aber er bohrte weiter und in mir zogen die verrücktesten Erinnerungen auf, die meinem Unterleib ganz schön zu schaffen machten. Im Freibad befriedigte es mich am meisten, wenn ich so tat, als sei es selbstverständlich, sich ungeniert umzuziehen. Ich muss weg aus der Gegend. Noch nie hatte ich es so intensiv gefühlt, was allein Lippen für eine Wirkung haben konnten und ich ließ mich vollkommen gehen und gab mich ganz meinen Gefühlen hin.Der Mann riss sich zusammen. Ich hatte absolut keine Skrupel, mir am offenen Fenster gleich drei Orgasmen hintereinander abzukitzeln. Leicht fröstelnd machte ich erst einmal die Heizung an und ging ins Bad.Auf der Insel hatte man sich inzwischen eingerichtet. Des Weiteren wollte ich nicht in einen beliebigen Club, sondern ich wollte dass wir uns gemeinsam einen aussuchten, der auch etwas zu bieten hat. Nun konnte ich auch aus mehreren Richtungen ein leises Stöhnen vernehmen und ich wusste plötzlich, wo ich hier gelandet war. Als sie zum zweiten Mal unwahrscheinlich heftig kam, riss sie sich den schmalen Slip selbst zur Seite und winselte: Komm doch endlich. Hi, ich bin Angie, hörte er sie sagen, dann fuhren sie auch schon los. Jedenfalls ritt ich ihn in der ersten Runde, Monik ließ sich die Muschi schlecken und unsere Marion stand breitbeinig über seinen Bauch und entlockte sich eine Husche nach der anderen, die auf seinen Bauch spritzten. Ich brauchte gar nicht erst zu fragen, es war schon fast selbstverständlich, dass sie mit zu mir kam. Sie musste es ahnten und beruhigte: Sei kein Frosch. Zugegeben, ich bekam in der gefährlichen Stellung einen äußerst heftigen Orgasmus. Er verriet ihr, dass er zu Hause in seinem Arbeitszimmer so einen gynäkologischen Stuhl aus den dreißiger Jahren des vergangenen Jahrhunderts hatte. Irgendwie hatte es sich in meinem Kopf festgesetzt, dass ich in diesem Urlaub Erfahrungen sammeln musste, um mich zu Hause bei Florian nicht zu blamieren. Dann kam der Tiefschlag. Meine Mutter erklärte sich bereit, den Kleinen zu sich zu holen und so stand mir mein erster freier Abend seit 2 Jahren bevor. Elisa reagierte für mich völlig unverständlich. Mit der einen Hand streichelte ich den Kitzler in Stimmung und von der anderen ließ ich gleich zwei Finger in die Tiefe verschwinden. Nach ein paar Minuten hörte Tim plötzlich auf, mich zu verwöhnen und setzte sich auf. Es war nur noch eine Mitarbeiterin da, ich grüßte freundlich und stellte mich als Mitarbeiter der Kopierer-Firma vor. Das war es vielleicht, was sie schnell zu einem Entschluss brachte. Als ich ihm ein Kondom in die Hand drückte, lachte er und murmelte: Wenn das nötig wäre, stünde ich nicht hier vor Ihnen. Ich probierte ihn natürlich sofort an und war gleich begeistert. Es tat mir richtig leid, wie sehnsüchtig sie schaute, während ich endlich ganz allein aus meinen Sachen stieg. Draußen war es inzwischen schon dunkel geworden und der Regen wurde nicht weniger. Aber als ich den Schlüssel ins Schloss steckte, legte sich eine starke Hand um einen Hals und auf meinen Mund, eine zweite nahm mir den Hausschlüssel ab und schloss auf. Noch einmal überraschte sie mich, wie heftig sie darauf reagierte. Siegessicher fuchtelte er mit der Hand unter ihrem Rock herum. Mit den Stellungen war es ebenso. Nicht zum ersten Mal wurde ich in meiner Angst und im Verfolgungswahn supergeil. Mir ist von dem Thema auch gleich ganz anders geworden. Das war eigentlich der Anlass für unsere erste Analrunde gewesen. Eine helle Glocke ertönte und wenige Sekunden später öffnete ein junger Mann die Tür. Sofort wurde meine Angst aber von seinen zärtlichen Lippen verscheucht. Ich hatte die Fahrscheinkontrolle schon im vorangehenden Wagon gesehen. Sie gurrte vor Vergnügen und merkte, wie sich langsam der ersehnte Punkt anbahnte. Ein Bilderbuchmann war mir im Schwimmbad über den Weg gelaufen, der viel schneller in meinem Bett landete, als es sich eigentlich für ein junges Mädchen schickte (wie meine Mama sagte). Der Kaffee duftete köstlich und ich nippte daran. Sein Kondom verleitete ihn natürlich, sich ganz tief in ihr zu entspannen. Ich fühlte mich überhaupt nicht wohl, weil alles viel zu versnobt und steif war. Leise stammelte sie unsicher: Wenn ihr.

Sex Mit Maenner Sex Mit Maenner

Das natürlich standesgemäße Weise. Scheinbar glaubte sie, sie musste sich nach ihrem Orgasmus sofort revanchieren. Ganz sicher sah sie im Geist die gähnende Öffnung, die sie im Schein der Taschenlampe bemerkt hatte, ehe die Tür zugeflogen war. Die Kleine kniete jetzt vor dem jungen Mann. Oh, sex mit maenner war diese Frau in Fahrt. Er kam gar nicht wieder. Aber bitte nur wie eine Tochter. Nachdem ein Paar den Anfang gemacht hatte, kam Bewegung in die kleine Gruppe. Erst berührte ich sie nur ganz leicht mit meinen Lippen, doch dann umschloss ich sie und saugte zärtlich an ihnen. Immer schneller klatschen seine Eier auf meine Haut und ich spürte, wie es in meinen schon zu kochen begann. Innerlich zog ich den Hut, wie drängend er mich küssen konnte, während sein bester Freund meine Pussy stieß. Sie musste meine Gedanken ahnen, denn sie hauchte: Großmutter bin ich zwar, aber mir meiner Figur kann ich es allemal mit viel jüngeren Frauen aufnehmen. Ich wusste als Frau ja am besten, was und wie es sich eine andere Frau wünscht. Ich hatte auch dagegen nichts.Am sex mit maenner Abend saß Verona mit ihrem Mann an der Bar. Ich machte ihm Mut, indem ich ihm sagte, dass nun erst mal an die richtige Therapie zu denken war, weil ich ihn besser kennen gelernt hatte. Dann kniete er sich genau vor mein Gesicht und stieß mir seinen Schwanz unmissverständlich in den Mund. Ein inniger Kuss besiegelte eine neue Freundschaft. Sie begann an meiner Kleidung zu fummeln und ich an ihrer. Kimura kochte für uns und ich war erstaunt, was sie mir alles Leckeres auftischte. Er stand schon fast senkrecht von meinem Körper ab und die Eichel glänzte rot und prall. Der Mann starrte die ganze Zeit unentwegt auf meine Beine. Da könnte ich ja schon blind werden, wenn ich es mir einfach nur vorstelle. Ich glaubte, nicht richtig zu sehen. Ein wenig ungeschickt und unschlüssig ging er es an. Sie hielt es wohl für richtig, mich zu belehren: Spucken kann er leider nicht. Die Brause hatte er inzwischen abgeschraubt. Ganz kurz dachte ich noch einmal an die Schwester. Entschlossen drückt sie ihre Hand auf meine. Seine Stimme verlor mit der Zeit immer mehr an Schüchternheit und schon bald sprach er ganz offen darüber, warum er auf dieser Telefon-Line anrief: Er liebte diesen Reiz, mit Fremden intim zu werden. Er sagte nur nochmals Habe ich nicht gesagt, dass ich nichts von dir hören will? Sanft aber doch mit einem bestimmenden Druck, drang er in sie ein. Ich bekam einen furchtbaren Schreck. Ich hielt sie jedoch zurück mit den Worten: Laß uns noch ein Weilchen zusehen, wie sich alles entwickelt, komm, wir gehen zur Couch. Sie traute ihren Augen nicht. 5 Minuten im Kleiderschrank herum und fand schließlich den gesuchten Rock. Noch einmal fiel mir eine Ausrede ein, wie schon einige Mal zuvor bei anderen Knaben: Du, ich möchte es auch wahnsinnig gern. Arme und Beine waren weit gespreizt und ich war bis auf BH, Slip und Halterlose ausgezogen. Wir waren beide unheimlich verschmust und konnten uns ewig streicheln und liebkosen.

Natürlich protestierte ich lauthals, aber im inneren machte mich der Gedanke doch an. Gierig schluckte ich alles und passte auf, dass auch wirklich kein Tropfen dieses geilen Safts verloren ging. Für meinen Geschmack überlegte sie ein wenig zu lange. Als Inga dann im Schlafzimmer verschwand, um die neuen Sachen anzuprobieren, zog ich mich auch schnell aus. Verdammt gewagt saß sie da. Ehe ich mich versah, saß ich auf dem Wannenrand und hatte seine Zunge in meinem Schlitz. Nur noch 45 Minuten, dann werde ich in dem kleinen Ort sein, an dem schon jetzt so viele schöne Erinnerungen hängen. Richtig stolz und zufrieden sah sie aus, als ich das Mieder aufgefummelt hatte und die herrlichen Früchte heraushob. Hier sollte es für mich ein leichtes sein, dass passende Opfer zu finden. In dieser Situation brachte ich nur die paar Worte heraus: Deine Mutter muss dich dringend sprechen. Es machte mir Freude, unverblümt in seinen Schoß zu starren und die mächtige Auferstehung zu verfolgen. Immer wieder fielen die Wellen des Orgasmus über mich herein und auch Mike kam mit einer nicht gekannten Heftigkeit und ergoss sich tief in mir. Mit ihr hatte ich lange vor Lutz Sex gehabt.Ein irrer Dreier mit einer alten Freundin. Auch ich war überglücklich und fühlte mich, wie im siebten Himmel. Der riesige Ballsaal war ganz nach venezianischem Vorbild geschmückt, bis in die letzte Ecke stimmte jede Kleinigkeit. Also musste ich noch einen Zahn zulegen. Ich hatte gar nicht genug von ihm bekommen können. Weil ihm das so nicht gelang, genoss er es, in den süßen Kirschmund hineinzustoßen. Natürlich kam auch das Trinken nicht zu kurz und nach der dritten Kneipe war ich schon recht betrunken und wurde wohl etwas anhänglich. Nun befanden wir uns von Italien aus auf der Rückreise nach Deutschland. Lucie musste erst hüsteln, als sie mit der Suppe aus der Küche kam und ihm auftun wollte. Ich bewunderte immer wieder, wie sie sich hielt. Vorsichtig hob ich ihren Fuß noch ein Stück an. Sie rollte ein Stück zurück, während uns der junge Mann entgegenkam.Ich wurde nicht damit fertig, dass ich an der geöffneten Tür stand und gleichzeitig drinnen lag und auf so wundervolle Weise behandelt wurde. Zum Vorschein kam eine mit zwei Ringen bestückte, frisch rasierte und feuchte Muschi, in welche sie auch leicht mit einem Finger Ihrer in Gummi bekleideten Hand eintauchte. So dauerte es nicht lange, bis ich den ersten heißen und feuchten Kuss von ihm bekam, den ich mit einem Lachanfall quittierte. Sie konnte es sich leisten, sich in gewissen Abständen einen Gigolo kommen zu lassen. Der feine Sand unter meinen Füssen fühlte sich plötzlich körniger an und ich spürte eine nicht vorhandene Brise, die vom Wasser aus zu mir herüberwehte. Ich spürte, wie sich ihre Muskeln noch härter um meinen Pint klammerten und dann hörte ich, wie sie unter wildem Zucken ihren Orgasmus herausschrie. Es sah gut aus, wie die anderen Paare um sie herumtanzten, während das eine Mädchen vor der anderen die Schubkarre machte und sich die Pussy lecken ließ. Meine Zunge lasse ich zuerst an seiner Schwanzspitze spielen, dann sauge und knabbere ich an ihm und versenke ihn so tief es geht. Dann tauchte sie in seine unteren Regionen ab, um zu beweisen, wie sie ihre Art von Aufregung auf ihn übertragen konnte.Nach reichlich zwei Jahren meines Witwerlebens schickte mich meine achtzehnjährige Tochter auf die Piste, wie sie sagte.Roger hauchte ihr ein Küsschen auf den Mund und befreite sich. Meine Fantasie gaukelte mir vor, wie sie einen Schwanz versessen leckte, der viel dicker und länger als meiner war. Mit jedem Stoß wurde er schneller und schon bald rutschte sie auf der Motorhaube hin und her und schrie ihre Lust heraus. Was Wunder, dass er von dieser bildhübschen Dreiundzwanzigjährigen nicht unberührt blieb, von der er wusste, dass sie auch solo war. Mag sein, dass ich in dieser Zeit vielleicht schon ein paar Marotten bekommen hatte. Wir waren inzwischen bis auf die Dessous vollkommen nackt und ich betrachtete verstohlen Tessas schönen Körper. Mein Gott war sie aufregend. Mein ganzer Körper stand unter Strom und ich wurde immer geiler. Sie kam tatsächlich zu mir in die Duschkabine und saugte sich an der ersten Brustwarze fest. Ich war ihr so dankbar. Meine drei Freundinnen wollten mich nach Sachsen begleiten. Geschwind war sie um ihre eigene Achse herum und ging mit breiten Schenkeln über meine. Mit den Fingerspitzen streichelte er über meinen Bauch und seine Lippen küssten meine aufgerichteten Knospen. Er protestierte zwar sofort, als ich ihm das sagte: Aber nein, wieso fremdgegangen? Du warst die Hautperson meines Traumes. Ich löschte zum Zeichen, dass ich sofort schlafen wollte, das Licht. Akustisch wurde natürlich alles von ihrem zufriedenen Stöhnen und Wimmern begleitet, dazu von seinem genüsslichen Brummen.Seit beinahe einem halben Jahr war Jens in unserer Abteilung. Man sollte ja wenigstens mal in den Motorraum geguckt haben. Ich hatte den folgenden Samstag für mein Vorhaben ausgewählt und bereitete Anja richtig darauf vor. Ich kannte sie schon zu lange und zu gut, als das ich im Bett spaß mit ihnen haben konnte. Doch es geschah nichts, zumindest nichts, was sie hätte mit Worten beschreiben können. Inkas Bruder gönnten seinen Augen mehr. Ihre Lippen huschten über meine Brustwaren und mit den Händen walkte sie lüstern die festen Bälle. Sie riet mir eindeutig, wenn ich so scharf auf diesen Mann war, sollte ich alles auf eine Karte setzen. Anja war von meiner Attacke ziemlich überrascht, ließ sich meine Küsse und Streicheleien aber gerne gefallen. Zu sehen, wie der Kunstschwanz in mein Loch glitt und es weitete, war einfach unbeschreiblich.Marie. Ausgelassene Handgriffe hatte es bei den anderen auch gegeben. Ich hätte mich am liebsten vor Ärger auf die Zunge gebissen, weil ich spontan ausrief: Einen Vierer etwa?. Der Boss legte großen Wert auf die Erscheinung seiner Fahrer. Es war nicht das erste Mal, das wir zusammen dort lagen, aber so nahe waren wir uns noch nie gekommen. Ich konnte gar nicht anders. Sein Pint hatte auch schon eine beachtliche Größe erreicht und baumelte einladend vor meinem Gesicht. Geschickt öffnete er die Knöpfe der Jeans und glitt mit seiner Hand hinein. Denn einsame Nächte auf Parkplätzen können auch recht amüsant werden, wenn man die richtigen Orte kennt. Es machte mir auch nichts mehr aus, dass ich frech meinen lüsternen Aufstand zeigte.